Anstand und Sittsamkeit in Wandel und Kleidung

 

Ein weiteres Thema, zu dem ich kürzlich eine Stellungnahme verfaßt und auf das-wort-der-wahrheit.de veröffentlicht habe, betrifft unser Zeugnis als Christen durch unser alltägliches Verhalten und nicht zuletzt durch unsere Kleidung.

Als ehemaligen „68er“, der seine Jugendzeit inmitten der Unzucht und Schamlosigkeit der Welt verbracht hat, bedrückt es mich, daß immer mehr vor allem jüngere Gläubige sich zunehmend an die unzüchtigen Umgangsformen und Modetrends der Welt anpassen und nicht mehr auf die Lehre der Bibel achten, die uns Kindern Gottes deutlich zeigt, wie wir uns im Sündenschlamm der Welt verhalten sollen, nämlich so: „… damit ihr unsträflich und lauter seid, untadelige Kinder Gottes inmitten eines verdrehten und verkehrten Geschlechts, unter welchem ihr leuchtet als Lichter in der Welt …“ (Phil 2,15).

In bezug auf die Kleidung sind hier vor allem die jungen Schwestern herausgefordert, entschieden Nein zu sagen zu den zahlreichen verführerischen und schamlosen Tricks der Frauenmode, wie Miniröcken, hautengen Hosen, Spaghetti-Tops, figurbetonter oder durchsichtiger Kleidung usw. Aber auch junge Männer sind von provozierend-nachlässiger oder zuchtloser Mode mehr und mehr betroffen. Deshalb habe ich in meiner Schrift Anstand und Sittsamkeit in Wandel und Kleidung versucht, herauszuarbeiten, was das Neue Testament zu diesem ganzen Bereich sagt. Das ist viel mehr, als viele Christen meinen.

Das Studium der biblischen Aussagen zeigt, daß wir keinesfalls behaupten können, diese „äußerlichen Dinge“ seien völlig nebensächlich oder dem Ermessen des Einzelnen überlassen. Gottes Wort gibt uns auch hier klare Maßstäbe, insbesondere was das Verhalten in den Gemeindeversammlungen betrifft, wo wir uns so kleiden und so wandeln sollten, wie es der Heiligkeit des Hauses Gottes angemessen ist. Auch im Alltag sollten wir durch anständiges Verhalten und sittsame Kleidung ein Zeugnis für Christus sein.

Nur so können wir wirklich unseren Herrn Jesus Christus ehren und den listigen Angriffen des Widersachers entgehen, der Kinder Gottes verleiten möchte, durch zuchtlose Kleidung und entsprechendes Verhalten das Zeugnis und Bild der keuschen, heiligen Brautgemeinde zu zerstören, das Gott vor der Welt offenbar machen will (vgl. 2Kor 11,2-3).

Die erwähnte Schrift ist auch als gedruckte Broschüre erhältlich und kann über unser Kontaktformular bestellt werden.

 

Rudolf Ebertshäuser   das-wort-der-wahrheit.de   22. 3. 2016
 

Print Friendly