Zurüstung für unseren Glaubensweg durch Studium der Endzeitbriefe

 

Ein weiteres Thema, das mich schon länger beschäftigt, ist die Frage, wie wir als Kinder Gottes geistlich gut zugerüstet werden können für ein treues Leben mitten in den heutigen endzeitlichen Abwärtsentwicklungen und Verführungsströmungen. Ich bin davon überzeugt, daß hier das persönliche Bibelstudium eine wichtige Rolle spielt. Das lebendige Wort Gottes hat die Kraft, uns aufzuwecken, zu unterweisen und zur Treue anzuspornen. Allein Gottes Wort kann uns einen verläßlichen Durchblick in all den verwirrenden endzeitlichen Entwicklungen geben. Allein das Wort Gottes kann uns auch den Weg weisen, den wir als Gläubige gehen sollen, um heute dem Herrn treu nachzufolgen und nicht von Ihm abzudriften.

Deshalb habe ich in meinen aufklärenden Büchern immer versucht, die Bibel und die biblische Lehre zum Leitfaden und zur Grundlage meiner Bewertung endzeitlicher Irreführungen zu machen. Aber darüber hinaus ist es nach meiner Überzeugung notwendig und geistlich sehr gewinnbringend, wenn wir diejenigen Lehrbriefe des Neuen Testaments vertieft studieren, die sich besonders mit der Endzeit und dem Weg treuer Gläubiger in dieser Zeit beschäftigen. Das sind vor allem die Abschiedsbriefe der Apostel – der 2. Timotheusbrief des Apostels Paulus sowie der 2. Petrusbrief des Apostels Petrus und die Johannesbriefe. Auch der Judasbrief, der den 2. Petrusbrief ergänzt, sowie der 1. Timotheusbrief, der Titusbrief und der 2. Thessalonicherbrief enthalten wertvolle Aussagen zur Situation und dem Wandel der gottesfürchtigen Gläubigen in der letzten Zeit.

Deshalb habe ich mir vorgenommen, diese „Endzeitbriefe“, so wie der Herr Gnade schenkt, im Licht der Herausforderungen unserer Zeit auszulegen und diejenigen Lehren daraus zu betonen, die uns helfen, heute dem Herrn treu zu dienen. Bereits 2013 erschien der Band „Bewahre das Wort!“, in dem der 2. Timotheusbrief ausgelegt wird. Nun soll im November eine Auslegung des 2. Petrusbriefes und des Judasbriefes erscheinen unter dem Titel „Von Gott bewahrt vor der Verführung“.

Neben dem 2. Timotheusbrief sprechen 2. Petrus und Judas ganz besonders von der Gefahr der endzeitlichen Irreführung und warnen die Gläubigen vor dem Auftreten raffinierter Verführungslehrer. Damit haben diese beiden Briefe eine große Aktualität und sprechen direkt in unsere heutige Situation der endzeitlichen Christenheit hinein. Was der Geist Gottes uns durch diese heiligen Schriften lehren will, sind wichtige und unentbehrliche Lektionen, wenn wir unseren Glaubensweg fest und klar gehen und vor endzeitlichen Irrtümern bewahrt bleiben wollen.

Diese beiden Bände wie auch weitere, die, so Gott will, erscheinen sollen, beruhen auf einer gründlichen Vers-für-Vers-Auslegung, welche ausgehend vom griechischen Grundtext erarbeitet, was der Herr uns durch Sein Wort sagen will, und diese Aussagen dann mit den heutigen Entwicklungen verknüpft und auf die Herausforderungen unseres geistlichen Lebens heute anwendet. Dabei werden zahlreiche Aussagen bewährter Bibellehrer aus dem englischsprachigen Bereich (u.a. H. A. Ironside, H. Smith) mit einbezogen.

Die Bücher können sowohl für die persönliche Andacht und das Bibelstudium verwendet werden, als auch zur Vorbereitung von Verkündigungen und Bibelstunden. Sie wollen auch Brüdern Hilfestellung und Anregung geben, die im Dienst der Verkündigung stehen; aber sie sind auch jedem Gläubigen eine Hilfe, der sie für sich selbst liest.

Ich möchte alle interessierten Gläubigen einladen, mithilfe dieser Bücher den 2. Timotheusbrief und den 2. Petrus-/Judasbrief fortlaufend zu studieren, um dadurch eine tiefere biblische Festigung und Ausrichtung des Glaubens zu erhalten. Das Studium dieser für unsere Zeit so wichtigen Briefe kann dazu beitragen, unseren Glauben zu stärken und uns „endzeitfest“ zu machen.
 

Rudolf Ebertshäuser   das-wort-der-wahrheit.de   11. 9. 2015

Print Friendly