Zerstörerisches Wachstum (3. Auflage)

 

 

 

3. erweiterte und bearbeitete Auflage

 

Zerstörerisches Wachstum

Wie falsche Missionslehren und verweltlichte Gemeindebewegungen
die Evangelikalen unterwandern

Edition Nehemia Steffisburg,  3. erweiterte Auflage 2014,  Gebunden,  544 Seiten,  17,90 Euro

 

Leseprobe

 

Buchbesprechung von Wolfgang Bühne in “fest und treu” 4/2012

 

Korrekturen von Fehlern in der 1. und 2. Auflage

 

 

Kurztext

Eine gründliche und umfassende Untersuchung neuer Missionslehren und Gemeindebewegungen unter den Evangelikalen, das verführerische Entwicklungen dokumentiert und falsche Lehren widerlegt. Dieses Buch gibt Überblick und Durchblick angesichts zahlreicher beunruhigender Trends, wie etwa kontextualisierte Mission, Gemeindegründungsbewegungen, missionale City Churches, Emerging Church oder „organische“ Hausgemeinden.

 

Langtext

In letzter Zeit sind zahlreiche beunruhigende Entwicklungen unter den Evangelikalen aufgekommen:

* Die biblische Evangeliumsverkündigung wird durch einen angeblichen Auftrag zum „sozialpolitischen Engagement“ und zur „Gesellschaftstransformation“ verdrängt;

* Neue Gemeindegründungsbewegungen lassen „organische Gemeinden“ oder „kulturrelevante“ City Churches entstehen, die der Emerging Church sehr ähnlich sind;

* Auf den Missionsfeldern ist die „Kontextualisierung“ im Vormarsch, d.h. die Anpassung des Evangeliums an heidnische Religionen; es entstehen z.B. „Insiderbewegungen“ von „Jesus-Jüngern“, die Muslime bleiben; verfälschte Bibelübertragungen umgehen Begriffe wie „Vater“ für Gott und „Sohn Gottes“.

Dieses Buch zeigt, daß diese und ähnliche Entwicklungen ausgelöst wurden von verführerischen Missions- und Gemeindelehren, die durch den Ökumenischen Rat der Kirchen entwickelt und von führenden Evangelikalen übernommen wurden:

* die falsche Jüngerschaftslehre, nach der die Gemeinde die ganze Welt, ganze Völker zu Jüngern machen müsse;

* die falsche Reichslehre, nach die Gemeinde hier und heute das Reich Gottes in der Welt aufbauen und verwirklichen soll;

* die falsche „missionale“ Lehre, nach die Gemeinde sich im Rahmen der „Missio Dei“ („Mission Gottes“) in der Welt sozialpolitisch engagieren und sie „inkarnatorisch“ und „transformatorisch“ verändern müsse.

Zerstörerisches Wachstum widerlegt diese Lehren gründlich. Es zeigt auf, wie sie sich ausbreiten und ein Netzwerk von Gemeinden und Organisationen formen konnten, das bis in bibeltreue Kreise reicht. Diese missionale Verführungsbewegung im deutschsprachigen Raum wird im Kapitel IV. ausführlich beschrieben. Dieses Buch enthält zahlreiche wichtige, sorgfältig belegte Zitate und Fakten, die jeder Gläubige kennen sollte, der Verantwortung in der Gemeinde trägt oder von diesen Bewegungen betroffen ist. Es gibt Durchblick, Überblick und klare Orientierung über Entwicklungen, die von großer Brisanz und Bedeutung sind.

Zerstörerisches Wachstum gibt in den Kapiteln II. und IV. auf überschaubarem Raum (ca. 230 S.) Orientierung über die neue missionale Verführungsbewegung; daneben bietet es informativen Überblick über die Entwicklung des Evangelikalismus und der Gemeindewachstumsbewegung sowie Einzelstudien (z.B. Kontextualisierung unter Muslimen; Gemeindegründungsbewegungen in der Dritten Welt; Kritik wichtiger Bücher der Bewegung). Durch seine übersichtliche Gliederung und ein ausführliches Stichwortverzeichnis läßt es sich gut als Nachlagewerk nutzen.

Der Verfasser steht seit vielen Jahren im Dienst der Lehre und der Aufklärung über Verführungsströmungen. Er hat u.a. das Buch Die Charismatische Bewegung im Licht der Bibel und kritische Untersuchungen über die Gemeindewachstumsbewegung und die Emerging Church geschrieben; für das vorliegende Buch hat etwa ein Jahr lang recherchiert.

 

Inhaltsübersicht

Vorwort


Einleitung
Gesundes Gemeindewachstum oder wuchernde Krebszellen?


I. Das Wachstum des Irrtums.
Zur Entstehung der „Gemeindewachstumsbewegung“

A. Die Wurzeln:
Ökumenische Missionsbewegung und moderner Evangelikalismus

B. Die Zweige.
Der wachsende Einfluß der Gemeindewachstumsbewegung in den USA

C. Die Früchte.
Die wichtigsten Strömungen der Gemeindewachstumsbewegung heute

II. Der Irrtum des Wachstums. Die falschen
Lehren der missionalen Gemeindebewegungen

A. Der verfälschte Missionsauftrag: Die Bekehrung ganzer Völker durch Anpassung
an Kultur und Religion der Heiden

B. Die falschen Reichsgotteslehren:
„Ausbreitung des Reiches“ statt biblischer Evangelisation

C. „Kontextualisierung“: Die tödliche Anpassung
an die Kulturen und Religionen der Welt

D. „Missionale Gemeinde“:
Eine neue Verführungsströmung unter den Evangelikalen

E. Die missionalen Irrtümer im Licht der gesunden Lehre

III. Missionale Gemeindebewegungen –
durch Gemeindegründung die Welt verändern?

A. „Zurück zu Jesus“:
Der verführerische Anspruch der neuen Bewegungen

B. Das Geheimrezept für dynamisches Wachstum:
Die Virus-Strategie der multiplizierenden Zellen

C. Kennzeichen der missionalen Gemeindebewegungen

D. Kontextualisierte Gemeindegründungsbewegungen in der „Dritten Welt“

E. Die missionale Verführung:
Eine verweltlichte Gemeinde soll eine verchristlichte Welt schaffen

IV. Missionale Gemeindeströmungen im deutschsprachigen Raum

Schlußgedanken
Wir brauchen bibeltreuen Gemeindebau!

Anhang

Teil I:
Schlüsselbücher der neuen Gemeindebewegungen kritisch gelesen

1. Vergessene Wege: Alan Hirschs Vision einer missional-emergenten Gemeinde

2. Organische Gemeinde: Neil Coles Konzept der Gemeindevervielfältigung

3. Die Welt umarmen? Johannes Reimers „Theologie des gesellschaftsrelevanten Gemeindebaus“

4. „Die Welt verändern“: Ein Textbuch zum Studiengang „Gesellschaftstransformation“

Teil II:
Materialien

Weltevangelisierung oder Weltveränderung?

Was gefährdert biblische Gemeinden?

 

Teil III:
Arbeitshilfen

Worterklärungen

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

 

 

Print Friendly