Aufbruch in ein neues Christsein? Emerging Church

 

 

Aufbruch in ein neues Christsein?

„Emerging Church“ – der Irrweg der postmodernen Evangelikalen

Edition Nehemia Steffisburg,  1. Aufl. 2008,  Taschenbuch,  224 Seiten,  reduzierter Preis 3,90 Euro

 

PDF dieses Buches

 

Kurztext

Eine neue Strömung aus den USA gewinnt auch unter deutschsprachigen Evangelikalen an Einfluß: die sogenannte „Emerging Church“-Strömung. Sie versteht sich als Vorhut der „auftauchenden“, „sich neu herausbildenden“ (engl. emerging) postmodernen Kirche des 21. Jahrhunderts und spricht vor allem jüngere Christen an. Dieses Buch gibt eine gründlich erarbeitete Darstellung der vielschichtigen neuen Bewegung und setzt sich auf der Grundlage der Bibel mit den neuen und irreführenden Lehren auseinander, die junge Menschen vom echten Glauben wegführen sollen. Der Leser erhält klare Orientierung und biblische Maßstäbe, wie der Herausforderung durch die postmodernen Evangelikalen begegnet werden kann.

 

Langtext

Nach der „Willow-Creek-Welle“ gewinnt zur Zeit eine neue „Welle“, vorwiegend aus den USA importiert, an Einfluß in deutschen evangelikalen Kreisen: die sogenannte „Emerging Church“-Strömung. Diese Strömung versteht sich als Vorhut der „auftauchenden“ oder „sich neu herausbildenden“ (engl. emerging) Kirche des 21. Jahrhunderts. Sie wird hauptsächlich getragen von jüngeren Leuten Mitte zwanzig bis Anfang vierzig, die zumeist aus einem evangelikal-charismatischen Hintergrund kommen und oftmals intellektuell angehaucht sind.

Diese neue Bewegung ist sehr vielfältig, schillernd und ohne feste Organisationsformen, und doch hat sie einige gemeinsame Grundmerkmale. Sie will die herkömmlichen Lehren und Gemeindeformen des 20. Jahrhunderts überwinden, die in ihren Augen zum „Zeitalter der Moderne“ gehören. Sie beansprucht, Kirche für die neue Generation der „postmodernen“ Menschen zu sein, d. h. derjenigen, die die Denkweisen der Moderne hinter sich gelassen haben. Sie wollen „eine neue Art von Christsein“ leben, das sich von dem herkömmlichen radikal unterscheidet. Als Ableger der „evangelikalen“ Bewegung streben sie einen „dritten Weg“ zwischen konservativen Evangelikalen und klassischen Liberalen an.

Dieses Buch soll eine fundierte geistliche Auseinandersetzung mit der Emerging Church aus bibeltreuer Sicht bieten. Es bietet eine gründlich erarbeitete Darstellung ihrer Entwicklung und ihrer wichtigsten Sprecher. Die neuen Lehren der Bewegung über das „Reich Gottes heute“, über „missionale Gemeinde“, Mystik und „neue Spiritualität“, die „emergente Gemeinde“ u. a. werden dargestellt und von der Bibel her widerlegt. Insbesondere wird gezeigt, wie das biblische Evangelium verfälscht wird. Der Verfasser hat sich über viele Monate ausführlich und gründlich mit der Literatur und den Internetbeiträgen („Blogs“) dieser Bewegung beschäftigt und auch zahlreiche kritische Beiträge darüber gelesen – das meiste davon ist nur auf Englisch erschienen.

Das Buch ist so aufgeteilt, daß die Teile A. bis C. eine Orientierung über die Entwicklung und die Lehren der Emerging Church geben; der Teil D. enthält Buchbesprechungen, in denen die Beurteilung durch viele direkte Zitate aus der Emerging Church-Literatur noch erhärtet wird; die Lektüre dieses Teils ist nicht für jeden Leser nötig.

 

Inhalt

Einführung

A. Das Aufkommen der „Emerging Church“:
Die dritte Generation des modernen Evangelikalismus

1. Der moderne Evangelikalismus – Relativierung der Wahrheit und Kompromiß mit der Welt

a) Der Einfluß des Liberalismus und die bibeltreue Gegenbewegung in den USA
b) Ausbruch aus der „Enge“ der Bibeltreuen: der neue Evangelikalismus

2. Die „Emerging Church“: Postmoderne Evangelikale auf der Suche nach neuen Wegen

a) Geburtshilfe für eine neue Kirche: das Leadership Network im Hintergrund
b) Die Emerging Church in den USA heute
c) Die Emerging Church als „postmoderne Kirche“ und das Gedankengut der weltlichen Postmoderne
d) Die neuen Lehren der Emerging Church-Bewegung

3. Die Kirche des neuen Zeitalters breitet sich aus

a) Die Emerging Church in Großbritannien
b) Die Emerging Church-Strömung im deutschsprachigen Raum
c) Ein Einblick in das Lebensgefühl einer abgedrifteten Generation

B. Eine biblische Beurteilung der Emerging Church

1. Die postmoderne Relativierung der Heiligen Schrift

2. Das emergente andere Evangelium

3. Die Verfälschung der biblischen Lehre vom Königreich Gottes

4. Die„inkarnatorische“ Mission der Emerging Church in der Welt

5. Mystische Spiritualität führt in den Katholizismus

6. Emergenzlehre als Brücke zum New Age

7. Wohin steuert die Emerging Church?

C. „Habt acht, daß euch niemand verführt!“:
Die Bewährungsprobe der Gemeinde in der vor-antichristlichen Zeit

1. Die ausreifende Endzeit und die Irrlehren in der Christenheit

2. Der Weg der wahren Gemeinde in den endzeitlichen Verführungen

D. Falsche Propheten der „Kirche des neuen Zeitalters“:
Wichtige Stimmen aus der Emerging Church

1. Brian McLaren – ein wichtiger Wegbereiter der neuen Kirchenbewegung

Brian McLaren, A New Kind of Christian (2001)
Brian McLaren, A Generous Orthodoxy (2004)
Brian McLaren, The Secret Message of Jesus (2006) [dt. Die geheime Botschaft von Jesus]

2. Rob Bells falsches Gemälde des christlichen Glaubens: „Velvet Elvis“ / „Jesus unplugged“

3. Kester Brewins Theorie der emergenten Kirche: „Signs of Emergence“ / „Der Jesus-Faktor“

4. Weitere Botschafter des verführerischen „neuen Christseins“

Steve Chalke / Alan Mann, The Lost Message of Jesus (2003)

Erwin R. McManus, An Unstoppable Force (2001) [dt. „Eine unaufhaltsame Kraft“]

Dan Kimball, The Emerging Church (2003) [dt. Emerging Church – die postmoderne Kirche]

Michael Frost / Alan Hirsch, The Shaping of The Things To Come (2003) [dt. Die Zukunft gestalten]

Doug Pagitt / Tony Jones (Hg.), An Emergent Manifesto of Hope (2007)

Anhang

Anmerkungen

Ausgewählte Literatur

Sach- und Worterklärungen

Who’s who in der Emerging Church
 

Print Friendly